Im Intranet anmelden

Die Akademie

Für eine Weiterbildung an der Journalistenakademie sprechen viele gute Gründe.

Einige Vorteile sehen Sie hier im Überblick:

Und das sagen die Teilnehmer dazu

PräsenztrainingPraesenztraining mit Dozentin Gunda Achterhold

Lernen bedeutet aktiver Austausch – deshalb bringt die Journalistenakademie Dozenten aus der Wirtschaft und Seminarteilnehmer zusammen. Die berufliche Praxis und das crossmediale Arbeiten stehen dabei im Vordergrund. Im Präsenztraining bieten unsere Lehrbeauftragten den Teilnehmenden abwechslungsreichen Unterricht an. Sie gehen in den Seminaren auf individuelle Wünsche und Fragen ein und unterstützen die Teilnehmer aktiv bei der Umsetzung von Projekten. E-Learning kann diesen direkten Kontakt nicht ersetzen.

Experten aus der Praxis

Unsere Dozenten kommen aus unterschiedlichen Branchen: Redakteure aus Online-Redaktionen, Fachleute im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Fotografie und Design, Psychologie und Management. Sie verfügen über mehrjährige praktische Erfahrung auf dem Gebiet der beruflichen Weiterbildung. Viele unserer Dozenten haben zu ihrem Fachgebiet Bücher und Zeitschriftenbeiträge veröffentlicht.

Für ihren Unterricht setzen sie Beamer, Whiteboard und Flipchart ein.

Zertifizierte Kurse

Unsere Lehrgänge gelten nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) als bewilligte Weiterbildungsangebote. Die Journalistenakademie wurde 2013 mit dem Qualitätssiegel des Mediencampus Bayern ausgezeichnet. Bei ihrer Überprüfung gab die Bundesagentur für Arbeit der Journalistenakademie die Note 1.

Qualitätsmanagement: Die Journalistenakademie wurde 2005 und zuletzt 2017 durch die unabhängige fachkundige Stelle (FKS) GUTcert zugelassen. Diese Zertifizierung ist nach AZAV seit Januar 2006 notwendig. Die Rezertifizierung zeigt, dass die Journalistenakademie ihren Qualitätsstandard beibehält und ständig weiterentwickelt.

Auch den Qualitätsstandard BQM erfüllt die Journalistenakademie. Diese Zertifizierung wurde auf den Industrie-Standard ISO 9001 angepasst und übertragen.

Damit erfüllt das Qualitätsmanagement der Journalistenakademie die strengen Voraussetzungen für eine Förderung der Lehrgänge Online-Redakteur/in Crossmedia und Pressereferent/in Crossmedia. Sie können durch einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit gefördert werden. Empfänger von Arbeitslosengeld (ALG I oder ALG II) erhalten eine hundertprozentige Förderung, wenn sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen.

Der Bildungsgutschein – Ihr Weg zur geförderten Weiterbildung

Informieren Sie sich über unser Kursangebot und vereinbaren Sie einen Termin bei der Bundesagentur für Arbeit. Entscheidend für die Bewilligung einer Weiterbildung sind Ihre bisherigen beruflichen Erfahrungen. Werden alle Bedingungen erfüllt, werden die Weiterbildungskosten übernommen. Sie erhalten einen Bildungsgutschein, der drei bis sechs Monate gültig ist. Die Bewilligung erhalten Sie in einem schriftlichen Bescheid der Agentur für Arbeit. Mit einer Weiterbildung bringen Sie sich beruflich auf den neuesten Stand und verbessern Ihre Aussichten am Arbeitsmarkt.

  • Vereinbaren Sie eine individuelle Beratung unter 089 1675106
  • Die Journalistenakademie verfügt über ein großes Netzwerk im Medienbereich
  • Hohe Vermittlungsquote
  • Professionelle technische Ausstattung

PraxisprojekteInterviewszene vor laufender Kamera. Die Teilnehmer lernen ein Interview zu führen und zu Filmen.

Die berufliche Praxis steht in der Journalistenakademie im Vordergrund. Drei zentrale Praxisprojekte dienen dem Training-on-the-job: Die Teilnehmer erstellen als erstes Projekt ein journalistisches Online-Magazin. Eine Pressekonferenz wird mit einer digitalen Pressemappe vorbereitet. Das Abschlussprojekt umfasst das Konzipieren, Texten und Gestalten eines umfangreichen, crossmedialen Webprojekts. Dabei entstehen journalistische Dossiers, Videoprojekte und Podcasts. Bei ihrer Arbeit werden sie von Experten aus der Praxis unterstützt.

Barrierefreies Lernen

Inklusion von Menschen mit Behinderung ist der Journalistenakademie ein wichtiges Anliegen. Alle Teilnehmer – ob mit oder ohne Handicap – profitieren in den Kursen von den unterschiedlichen Stärken und Erfahrungen der anderen.

Die moderne Technik bietet Behinderten zahlreiche Möglichkeiten: Seh- oder Hörgeschädigte können computergestützt Inhalte erfassen, die sie sonst nicht wahrnehmen könnten. Die Journalistenakademie möchte als Weiterbildungseinrichtung dazu beitragen, dass möglichst viele Menschen sich bestmöglich informieren und beruflich verwirklichen können.

Insbesondere bietet die Akademie als einzige Weiterbildungseinrichtung in Bayern die Möglichkeit einer Weiterbildung zum Online-Redakteur/in Crossmedia speziell für Blinde und Sehbehinderte. Während der Ausbildung werden die Teilnehmer individuell betreut und können eigene Schwerpunkte setzen. Nach der Ausbildung in der Akademie folgt ein sechsmonatiges Betriebspraktikum.Alexander Karl bei der Arbeit mit einem barrierefreien Bildschirmprogramm

Lehrgangsabsolvent Christoph Bungard war 2007 der erste blinde Lehrgangsteilnehmer. Im Interview sprach er mit uns über seine Erfahrungen in der Akademie und über seinen beruflichen Werdegang.

In Kooperation mit der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte bietet die Akademie die Chance einer Weiterbildung zum Online-Redakteur/in Crossmedia.

Hören Sie in unserem Podcast, wie blinde Menschen ihre Fähigkeiten in der Redaktionsarbeit einsetzen können und wie die Ausbildung abläuft.

Die gesamte Website der Akademie ist für Blinde mit Screenreader und Braillezeile barrierefrei zugänglich.

Hohe Vermittlungsquote und großes berufliches Netzwerk

Nahaufnahme Drucker: Buttons "Start" und "Power"

Den Absolventen der Journalistenakademie stehen zahlreiche Berufswege rund um die Neuen, aber auch die klassischen Medien offen. Innerhalb der ersten sechs Monate nach dem erfolgreichen Abschluss eines Vollzeitlehrgangs haben erfahrungsgemäß 80 bis 90 Prozent der Absolventen einen Arbeitsplatz, etwa 60 Prozent davon in Festanstellung. Viele Absolventen sind in sozialen, kulturellen oder wissenschaftlichen Einrichtungen tätig oder in PR-Agenturen, einige auch in Unternehmensberatungen, bei mittelständischen Firmen oder im öffentlichen Dienst. Hier geht’s zu den aktuellen Statistiken.

Immer wieder haben Alumni der Akademie selbst Stellen zu vergeben und rekrutieren Personal aus dem Kreis der aktuell Studierenden. Viele Verantwortliche aus den Medien kennen die Marke Journalistenakademie und wissen es zu schätzen, wenn ein Bewerber sein Handwerk dort gelernt hat: so viel Theorie wie nötig – so viel Praxis wie möglich.

In den Praxisprojekten sammeln die Studierenden sofort multimediale Medienerfahrung und produzieren Arbeitsproben, mit denen sie ihre frisch erworbenen Kompetenzen überzeugend dokumentieren können.

Die Absolventen profitieren von dem über Jahre gewachsenen Netzwerk der Journalistenakademie und ihren vielfältigen Kontakten in die Medienszene hinein. Ein besonderer Service sind die aktuellen Stellenbörsen.

Aktuelle Erfolgsbeobachtungen (Statistik)

Kurse für Selbstzahler

Vollzeitkurse: Der komplette Vollzeit-Lehrgang besteht aus zwei Modulen zu je drei Monaten. Die Kosten für Vollzeitkurse können durch die zuständige Arbeitsagentur übernommen werden, sofern die persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Die Vollzeitkurse sind für den Bildungsgutschein durch die Arbeitsagentur München zugelassen und genehmigt. Das Recht auf Kündigung, zum Beispiel bei Aufnahme einer Tätigkeit, besteht jederzeit. Dem Teilnehmer entstehen dadurch keine Kosten. Es ist auch möglich, die sechsmonatigen Vollzeitkurse selbst zu bezahlen.

Berufsbegleitende Lehrgänge: Wochenendlehrgänge finden in fünf Einzelmodulen freitags und samstags statt. Der komplette Lehrgang kostet 3.500,00 Euro. Selbstzahler können in fünf Raten bezahlen.

Ermäßigung: Mitglieder von ver.di/Deutsche Journalistenunion (dju) bekommen einen Rabatt von 50 % auf die Kursgebühren. Bei Einmalzahlung des Gesamtbeitrags werden 3% Skonto gewährt.

Ansprechende Atmosphäre

Die hellen, freundlichen Räume der Journalistenakademie in den denkmalgeschützten Räumen der Postbaugenossenschaft bieten eine angenehme Lern- und Arbeitsatmosphäre. Eine gut ausgestattete Küche steht zur Verfügung. Die Akademie ist zentral gelegen und sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Kostenlose Parkplätze findet man in den Nebenstraßen.

Leitbild der Journalistenakademie

Die Stiftung Journalistenakademie versteht sich als Schule der journalistischen Weiterbildung. Sie legt Ihren Schwerpunkt auf die durch den Online-Journalismus und den digitalen Wandel geprägten neuen crossmedialen, journalistischen Berufsbilder in Medienbetrieben wie auch in Institutionen und Unternehmen.

Als unabhängige, private Einrichtung der beruflichen Weiterbildung ist die Journalistenakademie überparteilich und überkonfessionell. Ihre Haltung ist jedoch klar: Sie sieht sich der Tradition von Aufklärung und Toleranz verpflichtet – und der journalistischen Berufsethik. Zum Leitbild der Journalistenakademie