Im Intranet anmelden

Nachrichten werden online und weiterhin klassisch genutzt

Um sich über aktuelle Nachrichten auf dem Laufenden zu halten, nutzen 57 Prozent der deutschen Onliner regelmäßig den Computer, jeder Dritte ein Smartphone und 16 Prozent ein Tablet. Jeder Vierte nutzt regelmäßig soziale Netzwerke, um sich über Nachrichtenereignisse zu informieren. Die gründlichere Nachrichtennutzung erfolgt aber noch immer stark über das Fernsehen und die Online-Angebote klassischer … Mehr erfahren

Junge Nutzer finden News über Google und Social Media

Aktuelle Nachrichten im Netz lesen zwei Drittel aller Onlinenutzer – jeder zweite Erwachsene in Deutschland. Wie finden die Nutzer ihre News? Jüngere (14 bis 29 Jahre) steuern Nachrichten über Suchmaschinen und soziale Netzwerke an. Ab 30-Jährige vertrauen dagegen weniger auf soziale Medien als Informationsquelle. Insgesamt lesen, schauen oder hören 14- bis 29-jährige Newsnutzer täglich fast … Mehr erfahren

ARD-ZDF-Online-Studie: Die Hälfte nutzt Internet auch mobil

Mit der zunehmenden Verbreitung mobiler Endgeräte hat sich die Unterwegs-Nutzung des Internets in den vergangenen zwei Jahren mehr als verdoppelt: Lag der Anteil der Onliner, die unterwegs Netzinhalte abrufen, 2012 noch bei 23 Prozent, stieg er 2013 auf 41 Prozent und liegt aktuell bei 50 Prozent. Dabei sind Personen, die mobile Endgeräte wie Smartphone oder … Mehr erfahren

News teilen: Google+ legt zu

Über welche Social-Media-Angebote werden Nachrichten-Webseiten am meisten verbreitet? Das untersuchen die Professoren Oliver Hinz (Wirtschaftswissenschaft) und Thorsten Strufe (Informatik) an der TU Darmstadt. 2013 wurden mehr als 464.000 Artikel der 15 beliebtesten Seiten ausgewertet. Dabei führt Facebook mit fast 85 Prozent, gefolgt von Twitter mit 12,4 Prozent. Im Vorjahr hatte Twitter noch bei 18,7 Prozent … Mehr erfahren

Was Journalisten und Zuschauer von Interaktivität halten

Welche Rolle spielt Publikumsbeteiligung beim Polittalk? Journalisten und Publikum schätzen das weitgehend ähnlich ein. Insgesamt neigen Journalisten dazu, die Publikumserwartungen bezüglich aktiver Inklusionsformen zu überschätzen, hingegen die Erwartungen an die Transparenz der redaktionellen Arbeit zu unterschätzen. Demgegenüber erwartet das Publikum vom Polittalk deutlich stärker die Erfüllung der Aufgaben Kritik und Kontrolle, als es die befragten … Mehr erfahren

Nutzerforschung: Für Online-Nachrichten zahlen?

Wie Nachrichten unter den Bedingungen einer digitalen Medienlandschaft gefunden und genutzt werden, hat der Reuters Institute Digital News Survey 2013 erforscht. In einer vergleichenden Studie wurden die Nachrichtenrepertoires in fünf europäischen und drei außereuropäischen Ländern untersucht. Die Ergebnisse präsentieren Sascha Hölig und Uwe Hasebrink in der aktuellen Ausgabe der Mediaperspektiven. Hauptproblem für die Anbieter von … Mehr erfahren