Foto: Sylvie Hermann

Tobias Heinzelmann

Geboren 1985 in Balingen-Endingen am Fuße der Schwäbischen Alb. Ich bin studierter evangelischer Diplom-Theologe. Zurzeit absolviere ich eine berufliche Weiterbildung zum „Online-Redakteur Crossmedia“ bei der Münchener Journalistenakademie.

Meine Themenschwerpunkte sind Seelsorge, ebenso politisch-kontextuelle Theologien, wie Befreiungstheologie und Feministische Theologie. In diesem Zusammenhang beschäftige ich mich mit gesellschafts- und kirchenpolitischen Fragestellungen und Entwicklungen, sowie deren Bedeutung für die Menschen unserer christlich geprägten westlichen Welt.

Journalistisch-redaktionelle Arbeitserfahrungen konnte ich bisher in diversen Praktika sammeln. Im Mai 2000 absolvierte ich ein Schüler-Praktikum beim Zollern-Alb-Kurier in meinem Heimatort Balingen. Während meines Studiums in Heidelberg, folgte von März bis April 2012 ein Praktikum und freie Mitarbeit bei Publik-Forum in Oberursel. Im Laufe meines Studiums wirkte ich in verschiedenen Studierenden-Zeitungen mit. Darüber hinaus arbeitete ich ehrenamtlich im Münsteraner Institut für Theologie und Politik. Dort konnte ich die Kirchenasylpraxis und verschiedene Flüchtlings-Netzwerke näher kennenlernen und mich so der Thematik und Problematik des Kirchenasyls annähern.

Was bedeutet Freiraum für mich?

Mit diesem abstrakten Begriff verbinde ich folgende Assoziationen: Freiräume der eigenen Lebensgestaltung, des Denkens, Handelns, Glaubens und Liebens. Das Leben bietet für jeden einzelnen Menschen viele Freiräume und Spielräume, die wiederum oft durch Hindernisse und erschwerte Bedingungen begrenzt bis sehr eingeengt sein können. Dies erfahren besonders Geflüchtete, deren Freiräume in ihren jeweiligen Herkunftsländern durch kriegerische Auseinandersetzungen, politische Unruhen, Perspektivlosigkeit sehr stark eingeschränkt sind. Freiraum ist hier im Sinne von globaler Bewegungsfreiheit für Geflüchtete mit massivem Verlusterleben ihrer Heimat zu sehen.

Freiraum steht aber auch für das Genießen, Erleben, Entdecken, sowie für die Vielfalt und Pluralität, die unser Leben bereichern. Räume, die uns frei zur Verfügung stehen, können gemeinsam genutzt werden, um diese Welt zu einem besseren Ort machen zu können. Meine Freiräume nutze ich vorwiegend als Ausdauersportler (Radfahren, Jogging, Schwimmen), als neugierig-kritischer Zeitgeist und als Autor kreativ-origineller Texte.

 

Kontakt:

 tobman@online.de

https://www.facebook.com/theinzelmann

 

Beiträge:

Interview über das Kirchenasyl

Reportage über Purple Sheep

Kommentar über Cross da Borderz

Satire – Lebe deine virtuellen Freiräume