Im Intranet anmelden
Videoreporterin beim Drehen eines Beitrags

Sommer-Akademie

Frühlingsakademie Storytelling 2018

In der Reihe ‚Sommerakademie‘ lädt die Journalistenakademie zur Frühlingsakademie Storytelling von Freitag, 23. März, bis Dienstag, 27. März 2018 ein.

Die Welt ist voller Geschichten – großer, kleiner, glamouröser, kurioser, und nachdenklicher Geschichten. Sie wollen entdeckt und erzählt werden – in unserer Sommerakademie „Storytelling“ mitten im Herzen Münchens: Fünf inspirierende, informative, lehrreiche und unterhaltsame Tage rund ums journalistische Erzählen. Dabei spannen wir den Bogen von der mündlichen Erzählkunst übers Impro-Theater bis zum digitalen Storytelling. Am Ende stehen dann die Geschichten der Teilnehmer online: spannend, multimedial und zielgruppengerecht.

Lerninhalte
Eine gute Geschichte steht und fällt mit überzeugenden Helden, einem starken Konflikt und einer spannenden Handlung. Ob große Literatur wie „Herr der Ringe“ oder weltberühmte Filme wie „Star Wars“ – alle folgen einem ähnlichen Muster. Ein Muster, das sich auch im klassischen und digitalen Journalismus, in der Unternehmens-Kommunikation und den Sozialen Medien einsetzen lässt. Gerade im Zeitalter des Internet erlebt das Geschichtenerzählen eine Renaissance: Weil komplexe Sachverhalte durch Geschichten verstehbar werden. Und weil sich gute Stories durch Text, Ton, Bild und Video multimedial, sinnlich-begreifbar erzählen lassen. Durch die Woche begleiten wir Sie mit theoretischem Input, praktischer Erfahrung, Einweisung in Programme und Geräte, anschaulichen Beispielen und einer Rundum-Organisation. Abends erleben, erzählen und spielen wir Geschichten in Streifzügen durch München oder kreativen Workshops.

Praxis:
In der Sommerakademie ziehen wir einen Spannungsbogen von den Grundelementen des Geschichtenerzählens bis hin zu den modernen, digitalen Formen der Storytellings. Wir recherchieren und erzählen Münchner Geschichten mündlich, schriftlich und multimedial. Wir produzieren sie als Scrollytelling – Geschichten zum Scrollen, Lesen, Hören und Sehen fürs Internet. Wir nutzen die Computer- und Besprechungsräume, Videokameras und Aufnahmegeräte der Journalistenakademie – oder eigene Smartphones und digitale Kameras. In den Abend-Workshops lernen wir spielerisch erzählen und entdecken die Kunst des Improvisierens, um unter Zeitdruck und mit den vorhandenen Ressourcen eine packende Geschichte zu entwickeln – eine Kunst, die Journalist*innen, Kommunikator*innen und Moderator*innen beherrschen sollten.

Ergebnis:
Am Ende der Sommerakademie können Sie multimediale Stories planen und produzieren, kennen viele Beispiele und besitzen Unterlagen zum Nachlesen. Ihre Geschichte steht online und Sie erhalten von der Journalistenakademie ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme.

Die Dozentinnen:
Angelika Knop und Anja Gild sind begeistert von der Kraft und Wirkung von Geschichten. Seit Jahren vermitteln die beiden Journalistinnen die Kunst des Storytelling in der Medienaus- und -weiterbildung sowie in der Unternehmenskommunikation. Anja Gild kommt aus dem Onlinejournalismus und lehrt guten Stil für Onlinetexte jeder Art. In ihrer Freizeit unterhält sie kleine und große Menschen mit freimündlich erzählten Geschichten. Angelika Knop ist freie Journalistin mit Radio- und TV-Erfahrung und arbeitet als Dozentin mit den Schwerpunkten Multimedia, Moderation und Storytelling. Simone Kirsch ist eigentlich als Communication Managerin Online and Social Media bei Siemens tätig. Ihre Leidenschaft gilt aber dem Improvisationstheater. Feuer gefangen hat sie vor 19 Jahren mit ihrer ersten Gruppe, den „Freibeutern der 7 Sinne“ in Franken. Als Frau (breakdancing) Knef, Gewerkschaftsvertreterin der Schranzen oder als irres Licht machte sie mit ihren Mitspielerinnen während deren „Deutschen Welttournee“ und unzähligen Wettkämpfen ganz Deutschland zur Bühne. Seit ihrem Umzug nach München ist sie Spielerin von „Los,Paul!“ und verwandelt monatlich im „Giesinger Bahnhof“ mit ihren Mitspieler*innen unvorhersehbare Publikumsvorgaben in mitreißende Geschichten, welche die Welt zuvor noch nie gesehen hat.

Ort und Zeit: Die Frühlingsakademie Storytelling beginnt am Freitag, 23. März 2018 um 10 Uhr und endet am Dienstag, 27. März 2018, gegen 15 Uhr. Wir treffen uns im Medienladen der Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker, Renatastraße 41 in München. Für die Geschichten konzentrieren wir uns auf München-Neuhausen und nahe Umgebung.

Kosten:
1190 Euro incl. MwSt. für fünf Seminartage, zwei Abendworkshops und zweimal offenes Abendangebot. Die Journalistenakademie stellt täglich Getränke, Obst und süße Snacks im Seminarraum zur Verfügung. Hotel-, Fahrt- und weitere Verpflegungskosten sowie eventuell im Rahmen der Recherche entstehende Ausgaben müssen selbst getragen werden. Eine Hotelliste findet sich hier. Stichwort bei Anmeldung: Sommerakademie

Anmeldung:
Für den Kurs sind maximal 12 Teilnehmer*innen zugelassen. Er findet ab 8 Buchungen statt. Rücktritt ist kostenfrei bis 1. März 2018 möglich. Selbstverständlich kann bei Verhinderung eine Ersatzperson benannt werden. Hier geht’s zur Anmeldung