Im Intranet anmelden

Medientage – Fotonachlese

Die Journalistenakademie war mit einem Stand, vielen Alumni und Alumnae und Vorträgen ihrer Dozierenden auf den Medientagen vertreten. Resad Özkan hat Impressionen von den Medientagen festgehalten. Fotos: Resad Özkan journalistenakademie

Journalistenakademie auf den Medientagen

Im Aus- und Weiterbildungsareal des Mediencampus Bayern in Halle B 0 findet sich auf den Medientagen München der Stand der Journalistenakademie. In Halle B 0 bietet der Mediencampus ei umfangreiches Programm: von der Live-Übertragung des Mediengipfels über digitale Storywelten und Corporate Video bis hin zu „Wie nutze ich als junger Journalist Twitter, Youtube und Co.? … Mehr erfahren

Kunstauktion für Mädchenprojekt in Nepal bringt 30.000 Euro

35 Künstler haben ihre Werke für ein soziales Projekt in Nepal versteigert und mehr als 30.000 Euro erzielt. Das Münchner Frauennetzwerk ZONTA München Friedensengel engagiert sich gemeinsam mit dem Münsteraner Verein pro filia für nepalesische Mädchen, denen Zwangsprostitution droht, die aus den Bordellen fliehen konnten oder befreit wurden. Künstler aus ganz Deutschland haben für die … Mehr erfahren

Wer bekommt den Alternativen Medienpreis?

Am Freitag abend wurden in Nürnberg Preise verliehen: Neun Medienmacherinnen und Medienmacher erhielten Preise in den Sparten Presse, Audio, Video bzw. Film und Online. Ein Sonderpreis ging in der Sparte Medienkritik an das Watchblog radiowatcher.de. Die ausgezeichneten Beiträge sind auf der Website zum Alternativen Medienpreis veröffentlicht. Zur Pressemitteilung mit den Preisträgern Zur Website mit Berichten … Mehr erfahren

Mediengespräch: Was kommt nach der Tageszeitung?

Ist eine moderne Gesellschaft ohne Tageszeitung denkbar? Die Warnzeichen mehren sich: ‚Frankfurter Rundschau‘ und ‚Financial Times Deutschland‘ geben ihr Ende bekannt. Die Nürnberger Abendzeitung wurde eingestellt. Experten aus „alten“ wie „neuen“ Medien diskutierten beim 55. Mediengespräch, was nach der Tageszeitung kommt. Mittwoch, 30. Januar, 19.30 Uhr, im Bayernforum der Friedrich-Ebert-Stiftung, Prielmayerstr. 3a (direkt am Hauptbahnhof) … Mehr erfahren