Im Intranet anmelden

24. Mai: 20. Alternativer Medienpreis – Publikum feierte die Gewinner

Das Logo des Alternativen Medienpreises.

Volles Haus bei der Verleihung des Alternativen Medienpreises am 24. Mai in Nürnberg: Das Themenspektrum der Gewinner reicht vom Dokumentarfilm „Kinderhandel – mitten in Europa“ bis zum aufklärenden Multimedia-Portal „Projekt Prävention“, das sich gegen Demokratiefeindlichkeit richtet. Fünf Preise gab es in den Sparten Leben, Geschichte, Macht, Vernetzung und Zukunft. Am Freitagabend 24. Mai 2019 verliehen … Mehr erfahren

Alternativer Medienpreis 2019: Die Vorjury hat 36 Beiträge nominiert

Einladung zur Verleihung Alternativer Medienpreis 24.5.2019

Die Vorauswahl für den Alternativen Medienpreis 2019 steht fest. 36 Wettbewerbsbeiträge aus den Kategorien Macht, Geschichte, Vernetzung, Leben und Zukunft sind nominiert: Die Jury wählt nun die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2019. Verliehen wird der Preis am Freitag, 24. Mai 2019, um 20 Uhr in der Nürnberger Akademie. Der Alternative Medienpreis würdigt zum 20. … Mehr erfahren

Alternativer Medienpreis 2019: Nur wer sich bewirbt, kann gewinnen!

Außergewöhnliche  Anlässe, nachhaltige Recherche, fundierte Beiträge: Zum 20. Mal läuft der Wettbewerb um den Alternativen Medienpreis. Bis zum 31. März 2019 können sich Journalistinnen und  Journalisten bewerben. Für den aktuellen Wettbewerb um den Alternativen Medienpreis 2019 sucht die Jury Journalistinnen und Journalisten, die unsere Welt kritisch und aus einer ungewohnten Perspektive betrachten. Es braucht Mut, … Mehr erfahren

Ab sofort für den Alternativen Medienpreis 2019 bewerben

Von jetzt an bis zum 31. März 2019 können sich Medienschaffende für den Alternativen Medienpreis bewerben. Eingereicht werden können Beiträge in den fünf Kategorien Macht, Geschichte, Vernetzung, Leben und Zukunft. Zu den bekanntesten Preisträgern bisher gehören Markus Beckedahl von netzpolitik.org, Peter Ohlendorf mit dem Dokumentarfilm „Blut muss fließen“ über rechtsextreme Konzerte oder die „vergessenenen Nachrichten“ … Mehr erfahren

Preise für: Bundeswehr-Skandal, geschönte Karrieren, Leben ohne Wohnung

Niemand lebt freiwillig auf der Straße. Das Team von strassenblues.de sammelt gute Ideen und Lösungsansätze gegen Obdachlosigkeit. Milena und Nikolas Migut wurden für ihr Webprojekt mit dem Alternativen Medienpreis in der Kategorie Vernetzung ausgezeichnet. Das Y-Kollektiv mit Dennis Leiffels, Jochen Grabler und Johannes Jolmes aus Bremen gewannen mit „Bundeswehr / Skandal bei Eliteeinheit KSK: Hitlergruß … Mehr erfahren

Alternativer Medienpreis: Jetzt bewerben

Medienschaffende – Journalistinnen und Journalisten –  können sich bis Ende März 2018 wieder in den sechs Kategorien: Macht, Geschichte, Leben, Vernetzung, Zukunft und Medienkritik bewerben. Ob Print, Film, Hörfunk, Internet oder Blog – jede Art von Beitrag ist willkommen. Der Alternative Medienpreis geht an Medienschaffende, die unsere Welt kritisch und aus einer ungewohnten Perspektive betrachten, … Mehr erfahren